Was ist

TEXT UND DIE KRAFT DER WÖRTER

Judith hat früh begonnen, zu schreiben und der Kraft der Worte zu begegnen. Anfangs waren es wilde Essays, Gedichte und Romane - später wurden daraus Reportagen, Werbetexte und Drehbücher. Nach ersten Aufträgen für Print- und TV-Magazine zog sie nach Brasilien auf der Suche nach ‚der Story‘. Daraus wurden mehrere Jahre Rio de Janeiro, der Wechsel in die Werbeproduktion und ihr erster eigener Dokumentarfilm ‚Willkommen Daheim‘. Zurück in Europa schrieb sie als Ghostwriterin Reden und für Film & TV-Produktionen. Durch das Angebot eines Produzenten kam sie zum Drehbuch. Aus ersten Projekten ‚im Team‘, bei denen sie vor allem für Kinofilme Dialoge bearbeitete, wurde ein Auftrag für einen eigenen Film, an dem sie aktuell schreibt. 

 

Einige Wegbegleiter

Peter Clausen Film & TV Gmbh, O2 Filmes, Tango Film GmbH, GU Verlag, DENKmal-Filmproduktion, ORF, GO Magazin, SZ Magazin, Zukunftsinstitut Matthias Horx

War es Champagner oder Kokain, Jean Harlow? Ich weiß es nicht, denn ich vergaß. Ich vergaß, die Morgenröte zu küssen. 

”